Sofortabzug für Kosten zur Beseitigung von Schäden, die der Mieter in einer gerade erst angeschafften Wohnung mutwillig verursacht hat

Aufwendungen zur Beseitigung eines Substanzschadens, der nach Anschaffung einer vermieteten Immobilie durch das schuldhafte Handeln des Mieters verursacht worden ist, können als Werbungskosten sofort abziehbar sein. In diesen Fällen handelt es sich nicht um anschaffungsnahe Herstellungskosten gem. § 6 I Nr. 1a EStG und zwar auch dann nicht, wenn die Maßnahme zur Wiederherstellung innerhalb von drei Jahren seit der Anschaffung durchgeführt wird.

BFH-Urteil vom 09.05.2017, IX R 6/16